NÜRNBERGER informiert: Wirtschaftsmedien raten zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Die BUV zählt zu den „Muss-Versicherungen“ – so der Befund führender Wirtschaftsmedien und Versicherungsexperten. Mit der NÜRNBERGER Berufsunfähigkeitsversicherung können sich junge Arbeitnehmer schon ab umgerechnet 1 Euro pro Tag persönlich absichern.

Experten verschiedenster Wirtschafts- und Finanzmagazine sind sich einig: Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) gehört heute zu den wichtigsten Personenversicherungen überhaupt – und ist für die Absicherung der eigenen wirtschaftlichen Existenz fast unentbehrlich. Ganz aktuell bestätigt dies auch der SWR, der in einer TV-Sendung und in seinem Onlineangebot über die Vorteile der BUV ausführlich berichtete. Das Fazit der Journalisten: Die BUV zählt wegen der nur geringen staatlichen Hilfe nach Unfällen oder chronischen Erkrankungen zu den „Muss-Versicherungen“, die praktisch jeder Arbeitnehmer in Betracht ziehen sollte, um wirtschaftliche Notlagen zu vermeiden. „Jeder, der arbeitet, sollte sich über eine Berufsunfähigkeitsversicherung Gedanken machen“ (1), rät das Team des SWR im Netz.

Warum sich eine BUV wie die Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER vor allem – aber längst nicht nur – für Auszubildende und Jobeinsteiger lohnt, liegt auf der Hand: Erstens haben junge Erwerbstätige noch keinen vollen Anspruch auf Zahlung der staatlichen Erwerbsminderungsrente und sind damit den finanziellen Risiken der Berufsunfähigkeit in besonderer Weise ausgesetzt; zweitens lohnt sich der BU-Abschluss direkt nach dem Einstieg in Berufsleben wegen der in aller Regel nicht vorhandenen Vorerkrankungen und der daher vergleichsweise geringen (und auch von Auszubildenden meist problemlos zu leistenden) Monatsbeiträge.

Mit den Tarifen der Einsteiger-BU der NÜRNBERGER (Tarif SBU2700FC) können sich junge Erwerbstätige, Studenten und Auszubildende bereits mit Beiträgen von häufig rund 1 Euro am Tag ausreichend gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit absichern. Für diesen günstigen Tarif erhält der Versicherungsnehmer im Leistungsfall eine BU-Rente. In den Folgejahren (vom 6. bis zum 10. Jahr) sichern moderate Beitragsanpassungen den vollen BU-Schutz bis zum Eintritt ins reguläre Rentenalter mit 67 Jahren. Zudem kann die Höhe der BUV auf Wunsch des Versicherten auch ohne erneute Gesundheitsprüfung bei bestimmten Ereignissen nach oben angepasst werden.

 

Weitere Informationen zur NÜRNBERGER BUV finden Sie unter
http://www.nuernberger-berufsunfaehigkeitsversicherung-informationen.de/

 

(1) http://www.swr.de/landesschau-rp/gut-zu-wissen/gefahr-durch-unfall-oder-krankheit-berufsunfaehigkeit-richtig-versichert/-/id=233210/nid=233210/did=14325584/79ya1j/

 

<<YouTube-Link http://www.youtube.com/watch?v=ZBFJPE0ALJ0>>

 

Über die NÜRNBERGER Versicherung

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe gehört mit einem Umsatz von rund 4,7 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2013 zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Mit ihren innovativen Entwicklungen unter anderem im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben.

Kontakt

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Öffentlichkeitsarbeit
Roland Schulz

Ostendstraße100
90334 Nürnberg

Tel.: 0911 531-4593
Fax: 0911 531-814593

Internet: www.nuernberger.de

E-Mail: presse@nuernberger.de