Kategorie «Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung»

IVFP-Studie belegt: NÜRNBERGER Versicherung bietet passende BU-Tarife für medizinische Berufe

Laut einer Studie des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung schneiden die Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER besonders gut im Bereich der medizinischen Berufe ab. Mit einer Wertung von 1,2 kommen sie hier unter die Top 5 der Versicherungstarife.

Versicherungsschutz als Teil der Altersvorsorge – abgesichert in den Ruhestand mit NÜRNBERGER

Für die Absicherung des Lebensstandards im Alter empfiehlt es sich, privat vorzusorgen. Doch auch wer sein Geld rentierlich angelegt hat, ist nicht vor finanziellen Einbußen im Falle einer Berufsunfähigkeit gefeit. Hier sind flexible BUV-Tarife gefragt, wie sie etwa die NÜRNBERGER anbietet.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER bietet Schutz für alle Altersklassen

Laut einer Studie der Deutschen Rentenversicherung ist jeder fünfte Deutsche bereits vor dem Eintritt in die gesetzliche Rente nicht mehr in der Lage, einen Beruf auszuüben. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte deshalb zur Grundausstattung eines jeden Versicherten gehören. Die eigene Arbeitskraft ist für die meisten Menschen das Sinnbild ihrer finanziellen Absicherung. 

Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER zum Ausbildungsstart

Für Auszubildende lohnt sich der frühe Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung in mehrfacher Hinsicht: Zum einen erhalten sie im Ernstfall kein Geld aus der staatlichen Rentenkasse. Darüber hinaus können Berufsanfänger meist von günstigen Tarifen profitieren. Mit der BU-Versicherung der NÜRNBERGER können Beträge im Laufe des Berufslebens später auch noch flexibel angepasst werden. Berufsanfänger bringen in der Regel …

Selbstständige profitieren besonders von Berufsunfähigkeitsschutz

Für Selbstständige ist ein Verlust der Arbeitskraft existenzbedrohend – gesundheitlich angeschlagen und ohne ausreichende Rücklagen kann der bisherige Lebensstandard nicht dauerhaft erhalten werden. Die NÜRNBERGER rät Selbstständigen daher, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Jeder Arbeitnehmer ist auf seine körperliche und seelische Gesundheit angewiesen, um seinen Beruf fünf Tage pro Woche ausüben zu können, doch vor allem …

Erneut Bestnote FFF für die Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER

Es ist bereits die dreizehnte Auszeichnung in Folge: Die Rating-Agentur Franke und Bornberg stuft die Berufsunfähigkeitsversicherung der NÜRNBERGER Versicherung auch 2017 als „hervorragend“ ein – und vergibt damit in den getesteten Kategorien Kundenorientierung sowie Stabilität die Bestnote FFF. Sowohl in der Angebots- und Antragsphase als auch in der Leistungsregulierung überzeugte die NÜRNBERGER mit kurzen Reaktionszeiten …

NÜRNBERGER rät: Berufsunfähigkeitsversicherung ist umfassender als Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Der Abschluss einer Versicherung zum Schutz vor dem Verlust der Arbeitskraft ist für jeden Berufstätigen ratsam. In den meisten Fällen ist eine umfassende Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) einer günstigen Erwerbsunfähigkeitsversicherung jedoch klar vorzuziehen. Die NÜRNBERGER erklärt, weshalb. Obwohl rund ein Viertel aller Berufstätigen in Deutschland bereits vor dem Eintritt ins Rentenalter krankheits- und unfallbedingt arbeitsunfähig werden, ist …

NÜRNBERGER: Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich abschließen

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist für jüngere Menschen besonders kostengünstig. Die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher (GVI) empfiehlt den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung schon während des letzten Schuljahres. Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen, wie die NÜRNBERGER bieten Berufseinsteigern, Auszubildenden und Studenten über Einsteigertarife besonders attraktive Konditionen beim Abschluss einer BU. Denn die Versicherungskonditionen sind bei Berufsunfähigkeitsversicherungen unter anderem vom …

NÜRNBERGER zur Berufsunfähigkeitsversicherung: Jeder fünfte Arbeitnehmer ist betroffen

Psychische Erkrankungen, Probleme mit dem Rücken und Krebs sind die drei häufigsten Gründe, die in Deutschland zu einer Berufsunfähigkeit führen. Dabei trifft es laut dem Bund der Versicherten (BdV) jeden fünften Arbeitnehmer. Die Berufsunfähigkeit kommt somit weit häufiger vor, als von den meisten angenommen.

Aus diesem Grund rät die Stiftung Warentest Verbrauchern, eine Berufsunfähigkeitsversicherung, abzuschließen. Eine BU-Versicherung wird in der Regel als Instrument der privaten Vorsorge genutzt, kann aber auch im betrieblichen Bereich über eine bAV abgeschlossen werden und ist laut Stiftung Warentest die „erste Wahl für alle, die auf ihre Arbeitskraft angewiesen sind“. Dabei wird empfohlen, die Versicherung so früh wie möglich abzuschließen. Denn je jünger der Versicherte zu Vertragsbeginn ist, desto niedriger fallen die Beiträge aus. Gleichzeitig ist er in der Lage, sofern ihn die Berufsunfähigkeit nicht schon in jungen Jahren ereilt, über einen längeren Zeitraum Lesen Sie hier weiter...

NÜRNBERGER: Versicherte legen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung Wert auf Dynamisierung

Welche Leistung man über eine Berufsunfähigkeitsversicherung absichern kann, hängt oftmals vom Gehalt ab. Da dieses bei den meisten Versicherten über die Jahre wächst, bieten Versicherer wie die NÜRNBERGER eine Dynamisierung der BU-Beiträge an. Diese steht bei den Kunden hoch im Kurs: Laut Statistik setzen über 60 Prozent schon beim Vertragsabschluss auf die flexible Anpassung der …